Schon seit klein auf faszinieren mich Menschen, die Zeichnen können. Besonders Cartoon- und Comiczeichner begeistern mich weil sie mit oft sehr einfachen Stilmitteln große Emotionen darstellen können.

Fast 30 Jahre lang lies ich mir von allen möglichen Seiten einreden, dass ich nicht zeichnen kann und auf diesem Gebiet komplett talentfrei bin. Schließlich habe ich das auch selbst geglaubt. Wenn ich mir meine „typischen“ Zeichnungen so anschaut wird klar was ich meine:

In letzter Zeit kam in mir aber immer mehr der Gedanke auf, wie weit man auch ohne großes Zeichentalent sondern einfach nur durch Übung kommen kann. Mit Hilfe der Youtube Videos von Brandon Schaefer und Jazza wurde mir bewusst, dass sich Zeichentechniken durchaus erlernen lassen. Sicher werde ich wahrscheinlich kein großer Künstler, aber das ist auch nicht das Ziel.

Neben oben genannten Youtube Videos stieß ich zudem auf das Buch Fun With a Pencil (PDF Link) von Andrew Loomis. Andrew zeigt in seinem Buch, das bereits 1939 erschien, eindrucksvoll, wie man mit einfachsten Mitteln Gesichter, Emotionen und ganze Figuren entwickeln kann:

Da ich dies selbst ein wenig üben möchte, habe ich mir eine kleine Challenge ausgedacht: 30 Gesicher in 30 Tagen. D. h. ich werde bis Ende Januar täglich ein Gesicht zeichnen und hier auf dem Blog posten. Ziel ist es dabei nicht, große Kunst o. ä. zu produzieren. Vielmehr geht es einfach darum, ein wenig Spaß am Zeichnen zu haben und durch das Veröffentlichen mir selbst ein wenig Druck zu machen, dran zu bleiben.